Zum Inhalt springen
FSJlerin mit Mädchen

Das FSJ: Was heißt das?

Das Freiwillige Sozial Jahr gibt es seit über 50 Jahren und ist ein so genanntes Bildungsjahr in dem junge Menschen zwischen 15 und 26 ein Jahr lang in sozialen Einrichtungen einen Dienst verrichten, der durch Bildungsangebote begleitet wird.

Das FSJ lohnt sich für jeden, der sich noch bei der Berufs-, Ausbildungs- oder Studienwahl nicht sicher ist. Es lohnt sich auch, wenn man für ein Jahr einen deutlichen Kontrast zum Schul- und Lernalltag sucht. Kurz um, jede und jeder sollte sich überlegen, ob ein Freiwilligendienst nicht sinnvoll sein könnte.

Um die Entscheidung zu erleichtern sind im Folgenden nun verschiedene Punkte aufgeführt, die weitere Rahmenbedingungen benennen

Vorraussetzungen Leistungen Persönlicher Gewinn Begleitung Praktischer Teil des Fachabiturs